An neuen Entwicklungen interessiert?

Mit der brot+backwaren Vorschau erfahren Sie immer rechtzeitig, worüber im aktuellen Heft berichtet wird.

Tragen Sie sich doch gleich ein. Mit Erscheinen jeder Ausgabe erhalten Sie eine E-Mail mit der aktuellen Themenübersicht.

brot+backwaren Ausgabe 06/2015

brot+backwaren 06/2015:

erschienen im November 2015

Themen:
+ Doppelarmkneter: Teigmachen wie von Hand
+ König-Interview: Technik ändert sich, Grundsätze bleiben
+ Pizza-Demo-Days: Kaak mit neuem Kompetenzzentrum

Bitte loggen Sie sich ein

Unseren Abonnenten stellen wir sämtliche Artikel aus unserer Zeitschrift zum Download bereit. Um Zugriff auf die PDF-Dateien in unserem Heftarchiv zu haben  erhalten, melden Sie sich bitte mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer Kundennummer an.

Kennwort vergessen?

Sie sind noch kein Abonnent? - Hier können Sie ein Abonnement abschließen.

Sie sind an einem PDF dieser Ausgabe interessiert? - Schreiben Sie uns eine E-Mail.

b+b 2015-06 01 Titel (117,3 KiB)

brot+backwaren 2015-06
Cover

b+b 2015-06 02 Editorial (331,5 KiB)

Editorial
Körnerbrötchen als Gesundheitsgefahr?
Der Konsum von Backwaren kann Ihrer Gesundheit schaden. Müssen solche Warnhinweise bald auf Gebäcken stehen? Sicher nicht – aber natürlich stehen Brote und Kleingebäcke als Grundnahrungsmittel im Fokus der Aufmerksamkeit.

b+b 2015-06 04 Inhalt (109,2 KiB)

Inhalt
Themen der brot+backwaren Ausgabe 2015-06
Ob nun vom Büro, aus der Backstube oder von Unterwegs - im verlinkten Inhaltsverzeichnis finden Sie einen Überblick aller Berichte der aktuellen Ausgabe und haben von überall aus den direkten und einfachen Zugriff die Artikel.

b+b 2015-06 05 Transparenz beweisen (143,0 KiB)

Markt
Transparenz beweisen
Wie viele Bäcker in Deutschland und Österreich setzen Backmittel ein und wie wird dies gegenüber den Verbrauchern kommuniziert? Diese und weitere Fragen versuchte eine Studie des Wissensforums Backwaren zu beantworten.

b+b 2015-06 06 Grundsaetze bleiben (233,1 KiB)

Interview
Grundsätze bleiben
Technik ändert sich, Grundsätze bleiben – dieses Motto gilt seit der Gründung des österreichischen Maschinenbauunternehmens König im Jahre 1966. Ende Februar 2016, mit dem Ende des König Wirtschaftsjahres 2015/16, wird Geschäftsführer DI Richard Häusler nach 31 Jahren Tätigkeit bei König in Pension gehen. Seine Nachfolge wird Wolfgang Staufer übernehmen, der nun seit über zwei Jahren im Unternehmen ist.

b+b 2015-06 08 Fuer Qualitaet und Wirkung (346,0 KiB)

Produktion
Für Qualität und Wirkung
Komplette kleine Backstuben in einen Verkaufsladen zu bauen, ist keine Frage der Kostenrechnung, aber durchaus eine ökonomische Entscheidung für Produktqualität und Image.

b+b 2015-06 10 Teigmachen wie von Hand (403,9 KiB)

Produktion
Teigmachen wie von Hand
Doppelarmkneter oder auch Twin-Arm-Mixer sind die Fortsetzung des Knetens von Hand.

b+b 2015-06 14 Vitamin D-selbst gemacht (310,7 KiB)

Rohstoffe
Vitamin D – selbst gemacht
Vitamin-D-Hefe entsteht nicht durch Vitaminzusatz, sondern die Hefe macht sie unter UV-Lichteinfluss selber. Das Vitamin ist back- und lagerstabil und die Hefe dies- und jenseits des Atlantiks als Novel Food zugelassen.

b+b 2015-06 16 Keime fest im Griff (164,7 KiB)

Produktion
Keime fest im Griff
Beim österreichischen Unternehmen Fischer Brot GmbH mit Produktionsstandorten in Linz, Pichling und Markgrafneusiedl sorgt das intern aufgebaute Qualitätsmanagement für dauerhafte Produktionsqualität.

b+b 2015-06 18 Geschmack und Vielfalt (301,9 KiB)

Kekse und Knabbergebäck
Geschmack an Vielfalt
Für Feine Backwaren wie auch die Knabberartikel gilt: Vielfalt ist der Trend – sowohl was neue Geschmacksrichtungen als auch die Verpackungskonzepte anbelangt.

b+b 2015-06 20 Sweets und Snacks Top-Trends 2015 (302,5 KiB)

Kekse und Knabbergebäck
Sweets & Snacks: Top-Trends 2015
Innova Market Insights ermittelte die Top-Ten-Trends* bei Sweets & Snacks anhand der Claims auf
den Verpackungen. Eine Auswahl der Ergebnisse.

b+b 2015-06 22 Entwicklungen fuer Keks und Co (335,6 KiB)

Kekse und Knabbergebäck
Entwicklungen für Keks & Co.
Gesund, regional, hochwertig – gehören zu den Trends, die den Markt für Kekse & Co. insbesondere in den Industrieländern beflügeln. Aber auch Gebäcke im Mini-Format und Einzelportionspackungen rangieren in der Nachfrage weit vorn.

b+b 2015-06 24 Monitoring fuer mehr Effizienz (338,3 KiB)

Kekse und Knabbergebäck
Monitoring für mehr Effizienz
Effizient, gleichmäßig und reproduzierbar – um diesem Anforderungsprofil für moderne Produktionslinien gerecht zu werden, hat die Haas-Gruppe, Wien, ein Equipment-Monitoring-System namens SPIDER entwickelt.

b+b 2015-06 26 Liegt die Zukunft im 3D-Druck (373,1 KiB)

Kekse und Knabbergebäck
Liegt die Zukunft im 3D-Druck?
Die Arbeitsgruppe Getreideverfahrenstechnik an der TU München unter der Leitung von Prof. Thomas Becker erforscht Möglichkeiten, Lebensmittel mit einem 3D-Drucker zu drucken. Vor allem bei der Herstellung von Keksen scheint das Verfahren vielversprechend zu sein. Isabelle Bernklau, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin in der Arbeitsgruppe, erklärt, warum.

b+b 2015-06 28 Pizza Kompetenz-Zentrum (279,4 KiB)

Produktion
Pizza-Kompetenz-Zentrum
Die Kaak-Gruppe hat in 's-Hertogenbosch ein Kompetenzzentrum für die industrielle Produktion von Pizza aufgebaut. Anfang 2016 werden dort die ersten Pizza-Demo-Days stattfinden.

b+b 2015-06 30 Slowakische Vorzeigeunternehmer (488,2 KiB)

Produktion
Slowakische Vorzeigeunternehmer
Jozef Oremus gehört sicher zu den bekanntesten Unternehmern der Backbranche in der Slowakei. Nicht nur durch seine Verbandsarbeit für die slowakischen Bäcker, sondern auch durch seine Ideen und Konzepte als Unternehmer. Nach der Erweiterung seiner Produktion mit neuen Anlagen möchte Oremus nun auch die Produktpalette erweitern.

b+b 2015-06 34 Moderne Leittechnik in der Prozessindustrie (428,0 KiB)

Automatisierung
Moderne Leittechnik in der Prozessindustrie – Funktionsweise, aktuelle Entwicklungen und Trends
Leittechnik, die Technik, Prozesse zu führen bzw. zu leiten, ist in der Automatisierungstechnik heute
untrennbar mit dem Begriff Prozessleitsystem verbunden.

b+b 2015-06 40 Mehr Transparenz-mehr Effizienz (97,2 KiB)

Automatisierung
Mehr Transparenz – mehr Effizienz
Ob MES, Wartungs- oder Energiemanagement: Je differenzierter die ermittelten Daten, desto präziser die Entscheidungen, die auf dieser Basis getroffen werden können. Das zeigt sich exemplarisch am erweiterten Einsatz der Plant iT-Software von ProLeiT bei der Frankfurter Glockenbrot Bäckerei.

b+b 2015-06 41 Software unterstuetzt Wachstum (153,6 KiB)

IT-Lösungen
Software unterstützt Wachstum
Der polnische Backwarenproduzent AK Otrębusy ist seit Jahren auf Wachstumskurs. Mit dem Erfolg
stiegen auch die Anforderungen an die Branchensoftware.

b+b 2015-06 43 Renaissance des Abendbrotes (170,8 KiB)

News
Renaissance des Abendbrotes
Die von Wissenschaftlern aus Gießen festgestellte Rückkehr der Haushalte zum gemeinsamen abendlichen Mahl begrüßte Prof. Dr. Ulrike Detmers, Präsidentin des Verbandes der Großbäckereien, auf der diesjährigen  Pressekonferenz des Verbandes als positives Signal für die Branche.

b+b 2015-06 44 Bosch zeigt Vertikalbeutelpaker im Hygienic Design (249,8 KiB)

Verpackung
Bosch zeigt Vertikalbeutelpacker im Hygienic Design
Pressetermin bei Bosch Verpackungsmaschinen im niederländischen Weert. Star der Präsentation: ein vertikal arbeitender Beutelverpacker, konstruiert nach den Prinzipien des Hygienic Design.

b+b 2015-06 46 Fertigbacken mit einem neuen Infrarot (251,7 KiB)

Werkstattbesuch
Fertigbacken mit einem neuen Infrarot
Die RPE.InfraTherm GmbH, Lichtenberg, hat sich auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Leistungen und Erzeugnissen für Infrarotsysteme spezialisiert. Eine Anwendungsmöglichkeit wurde nun im neuen Ofen ITES der WP Bakerygroup eingesetzt, der auf der iba vorgestellt wurde.

b+b 2015-06 48 Tagung der VDB-Schweiz zum Thema Internet als Marketingtool (199,9 KiB)

VDB-Schweiz
Tagung der VDB-Schweiz zum Thema „Internet als Marketingtool“
„Wenn Sie eine Idee mit nach Hause nehmen, die Sie morgen umsetzen“, so Prof. Michael Kleinert, Vorsitzender
der VDB Schweiz, dann könne man das 16. VDB CH Backforum am 18. und 19. Oktober 2015 in der Umweltarena
Spreitenbach als erfolgreich bewerten

b+b 2015-06 50 Innovation durch modernes Ideenmanagement (87,4 KiB)

Management
Innovation durch modernes Ideenmanagement
Verbesserte und innovative Produkte und Dienstleistungen sind wichtig, um im Markt zu bestehen. Niemand weiß besser als die eigenen Mitarbeiter an der Basis, wie man optimal gestaltet. Doch dieses Wissen liegt allzu häufig brach. Was fehlt, ist gutes Ideenmanagement.

b+b 2015-06 52 Backtechnologische Relevanz von Glutathion in Hefe (399,7 KiB)

Forschung
Backtechnologische Relevanz von Glutathion in Hefe
Die Beeinträchtigung der Teig- und Gebäckqualität durch hefeeigene Glutathionmengen wird nur bei bestimmten Prozessen wie dem Gefrieren und Auftauen von Teiglingen berücksichtigt. Ziel der Studie war es daher, hefetypische Glutathionmengen in kommerziell erhältlichen Frisch- und Trockenhefen zu messen und die technologische Auswirkung während des Backprozesses aufzuklären. 

Zusätzliche Informationen zum Artikel finden Sie auf folgenden Seiten:

b+b 2015-06 56 Bezugsquellen (646,5 KiB)

Bezugsquellen
Von Backformen bis Wasserkühlung
Sie suchen Hersteller von Backblechen, Krokant oder Spiralförderanlagen? Dann finden Sie hier die richtigen Ansprechpartner.

b+b 2015-06 58 Ein Stueck Wegbegleitung (328,0 KiB)

Letzte Seite
Ein Stück Wegbegleitung
Markus Messemer ist gelernter Bäcker, Groß- und Außenhandelskaufmann und Erzieher. Zudem hat er sich die Entwicklung von Computerprogrammen selbst beigebracht. Mit seinem Wissen unterstützt er Unternehmen als Coach.

Zurück